Erdgas nach neuen Regeln

Neue Regeln und knappe Fristen für deren Umsetzung bereiten manchem Gasversorger und Netzbetreiber Sorgen. Um die Vorgaben der Bundesnetzagentur hinsichtlich der Gewährung des Netzzugangs umzusetzen, sind alte Verträge und Prozesse in kurzer Zeit umzustellen. ?Das stellt besonders kleinere Stadtwerke vor große Herausforderungen?, sagt Tilo Eschrich von der EnDaNet GmbH, Erfurt/Bremen. Die Service- und Softwarespezialisten bieten Hilfe: Sie unterstützen beim Vertragsmanagement und organisieren die Prozesse entsprechend der neuen Regeln. Kunden, die diese Dienstleistung nutzen, profitieren doppelt. Sie müssen ihr Energiedatenmanagementsystem (EDM) ? soweit vorhanden ? nicht in Windeseile anpassen und brauchen sich nicht den Kopf über die personellen Kapazitäten zu zerbrechen.

EnDaNet verfügt mit ihrem Wissen über den Energiemarkt und der aktuellen Software SAT Prophet über die passende Basis, um kompetent zu agieren. ?Unser EDM-System wurde in den letzten Monaten auf die Umsetzung vorbereitet?, sagt Eschrich. EnDaNet ist Pilotanwender und arbeitet daher als erstes Unternehmen mit den neuen SAT-Prophet-Funktionen, die das Handling der Prozesse für Netzbetreiber und Lieferanten (Transportkunden) ermöglichen. ?So sind wir in der Lage, bereits jetzt alle Umstellungen vorzunehmen und die Abläufe zu organisieren?. Dazu gehört zum Beispiel das Splitten der alten Lieferverträge in Liefer- und Netznutzungsverträge, die zählpunktscharfe Abbildung aller Einzelkunden sowie das Nominierungs- und Bilanzierungsmanagement.

Der Kunde selbst braucht die Abläufe nicht zu begleiten und bekommt fertige Datensätze übergeben. Wer dennoch verfolgen möchte, wie EnDaNet agiert, kann über einen Web-Client seine Daten im EDM-System einsehen.